Luzie und das Hochwasser


Luzie ist ziemlich durcheinander. Seit Tagen steigt das Wasser im Rhein. Die ├╝berfluteten Stra├čen sind mit einem Netz von Stege ├╝berzogen. Luzie kann nicht mehr mit dem Rad zur Schule fahren, sondern muss jeden Morgen in ein Boot steigen, das die Sch├╝ler:innen aufsammelt. Paul, ihr Mitsch├╝ler, steuert schon allein das Boot seines Vaters und ist immer zur Stelle, wenn jemand Hilfe braucht. Pl├Âtzlich sieht Luzie den sch├╝chternen Paul mit ganz anderen Augen, auch wenn das ihrem Freund Kai gar nicht gef├Ąllt.┬á