NEU: LESUNGEN UND WORKSHOPS ONLINE ZU VERSCHIEDENEN BÜCHERN

Willkommen zum Autor*innen-Takeover im lit:lab


Beim Au­tor:in­nen-Take­over für die Schu­le la­de ich zu cross­me­dia­len Work­shops ein, die auch auf Dis­tanz funk­tio­nie­ren. Ich nut­ze die di­gi­ta­len Ge­rä­te, um den Kin­dern zu be­geg­nen und gleich­zei­tig die Be­geg­nung mit Li­te­ra­tur zu ver­tie­fen, mehr Le­se­ver­ständ­nis zu för­dern und das so­zia­le Mit­ein­an­der im di­gi­ta­len Raum zu trai­nie­ren. lit:labs kön­nen im Klas­sen­ver­band des Prä­senz­un­ter­richts statt­fin­den, aber auch un­ter Qua­ran­tä­ne-Si­tua­tio­nen. Egal, wo die Kin­der sind: Ich le­se aus meinen Büchern, stel­le Auf­ga­ben, schau­ mir die Er­geb­nis­se der Schü­ler*in­nen an, kom­men­tie­re, ge­be Tipps und Im­pul­se.

Ich bie­te an ein bis vier Work­shop-Ta­gen ein bis zu 12-stün­di­ges Pro­gramm mit Le­sun­gen, krea­ti­vem In­put und span­nen­den oder poe­ti­schen Schreib­auf­ga­ben an. Da­zu la­de ich die Schü­ler*in­nen ei­ner Klas­se mit der App #di­gi­class vir­tu­ell an meinen Schreib­tisch ein. In je­dem Work­shop steht ein Buch im Mit­tel­punkt, aus dem gelesen wird. Das Buch muss den Kin­dern dabei nicht be­kannt sein. An­schlie­ßend werden wir ge­mein­sam krea­tiv und künst­le­risch und erforschen das Sel­ber­le­sen und -schrei­ben.

● Per­fekt als fer­tig kon­zi­pier­te Pro­jekt­wo­che oder Un­ter­richts­rei­he.
● Prak­tisch, um zu er­le­ben, wie Ta­blets den Un­ter­richt zum literarischen Lernen be­rei­chern kön­nen.

● Fle­xi­bel in der Wahl des Lern­orts.

0