Lesenswert! Bernhard Hubner rezensiert WOVON MAN ALLES NICHT STIRBT

im Online-Magazin ALLITERATUS, (Nr. 18)

"Kennt ihr die Türnicher Straße in Köln? Das ist eine kleine Nebenstraße, die vom Grüngürtel in Köln-Zollstock abzweigt und an der es große Mietshäuser gibt. ... Hier jedenfalls spielt das vorliegende Buch, eine Geschichte um zwei Mädchen, ihre Freundschaft, um Vertrauen und Enttäuschung, um all das, was man im Leben von knapp Dreizehnjährigen für recht alltäglich hält. Doch diese Geschichte ist alles andere als alltäglich..." Weiterlesen

01. März 2018